Schlechtes Sehen, schlechte Leistung - Optiker Rompf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schlechtes Sehen, schlechte Leistung

Augen und Sehen > Kind und Sehen


Hat Ihr Kind Defizite in der Schule ? Kann es sich nicht lange konzentrieren ? Klagt es über Kopfschmerzen, wenn es lesen soll ?

Dies hat nicht unbedingt den Hintergrund einer Ausrede, wie man es häufig vermuten könnte.
Oft liegt es an einer Fehlsichtigkeit, die bisher unerkannt blieb.
Beobachten Sie Ihr Kind genau, wann es über Kopfschmerzen klagt. 
Beziehen Sie auch die Lehrer an der Schule Ihres Kindes mit ein und bitten Sie diese, Ihr Kind einmal genauer zu beobachten. Oft kann dies bei der Klärung des Problems hilfreich sein.

Wenn ein Kind in der Schule nicht richtig sehen kann, neigt es dazu, vom Tischnachbarn abzuschreiben. Dies sollte für den Lehrer der erste Anhaltspunkt sein, die Eltern zu informieren. Kann das Kind nicht gut sehen, kann es in der Regel den Unterricht nicht verfolgen. Der Kontrast von Kreide auf der Tafel oder von Beamer- sowie Overhead-Projektionen sind meist bei Tageslicht im Klassenraum unzureichend. Kinder mit Sehproblemen erkennen dann oft nichts und lassen aus Stolz oder Angst vor Gelächter der Klasse lieber das Thema aus.

Eine gute Untersuchung beim Kinder- oder Augenarzt sowie einem geschulten Augenoptikermeister verhindern diese Probleme und verschaffen Ihrem Kind ein optimales Sehvermögen. 
Dies steigert die Konzentrationsfähigkeit und die Lernbereitschaft, somit die schulischen Leistungen.

Einen geeigneten Sehtest ( nicht Führerscheinsehtest ! ) sollten Sie spätestens alle 2 Jahre, besser jährlich durchführen lassen. 
Es kostet nur ein wenig Zeit, gibt Ihnen aber Sicherheit und gutes Sehen !

 
 
Html Code Für Besucherzähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü