Astigmatismus - Optiker Rompf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Astigmatismus

Augen und Sehen > Sehprobleme


Hornhautverkrümmung ( Stabsichtigkeit/Astigmatismus )


Unter einer Hornhautverkrümmung ( Stabsichtigkeit/Astigmatismus ) versteht man eine Sehstörung, die durch eine unregelmäßige Hornhautkrümmung zustande kommt. Die ins Auge fallenden Lichtstrahlen können nicht in einem Punkt auf der Netzhaut gebündelt werden, sodass ein Punkt als verschwommene Linie (Stab) wahrgenommen wird.

Die Hornhautverkrümmung ist meistens angeboren, aber auch Narben nach Hornhautverletzungen können einen Astigmatismus auslösen. Ausgeglichen werden kann ein Astigmatismus durch eine Brille mit Zylindergläsern oder durch formstabile bzw. Astigmatische Kontaktlinsen.

Schwere Hornhautschäden können durch eine Hornhautverpflanzung korrigiert werden. Es ist besonders wichtig, die Stabsichtigkeit bei Kindern frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um einer späteren Fehlsichtigkeit vorzubeugen. Diagnostiziert wird die Kurzsichtigkeit durch die Augenglasbestimmung bei Ihrem Augenoptikermeister, bei Kindern zuerst durch den Kinderarzt, der dann eine Überweisung zum Augenarzt ausstellt.



Illustrierung mit freundlicher Genehmigung der Firma Bausch+Lomb in Berlin




 
 
Html Code Für Besucherzähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü